Chicorée-Lasagne mit Meersalzschinken

Darf Lasagne auch Lasagne heißen, wenn sie nicht geschichtet, sondern gewickelt ist? Wir haben beschlossen: Sie darf.

Chicorée ist aufgrund seiner Bitterstoffe überaus gesund für die Verdauung und zudem reich an Vitaminen und Mineralien. Wir haben den herb-aromatischen Wintersalat mit unserem luftgetrockneten Meersalzschinken und ein paar weiteren leckeren Zutaten kombiniert.

 

 

Zutaten für vier Personen:
4 große Chicorée-Stauden
8 Lasagneblätter
200 g Meersalzschinken vom ALTMÄRKER
200 g Ziegenkäse in Scheiben
50 g Pecorino oder Parmesan (gerieben)
150 ml Sahne
2 Eigelb
eine Handvoll Walnüsse (grob gehackt)
etwas Weißwein (wer's mag)
Olivenöl
Meersalz
Bunter Pfeffer
Cayennepfeffer

Und so geht’s:

1. Die Chicorée-Stauden säubern und halbieren. Meist wird bei Chicorée-Gerichten empfohlen, den Strunk zu entfernen. Dort sitzen allerdings die wertvollsten Bitterstoffe. Wer's richtig bitter mag, lässt ihn drin.
2. Die Chicorée-Hälften in ausreichend kochendes Salzwasser geben und kurz blanchieren. Mit einem Schöpfer herausnehmen, kalt abschrecken und beiseite stellen.
3. Das verbliebene Wasser wieder zum Kochen bringen. Die Lasagneblätter hinein geben und wenige Minuten im Topf belassen, bis sie biegsam geworden sind. Herausnehmen und nebeneinander auf einem Holzbrett auslegen. Achtung: Je nach Topfgröße kann es notwendig sein, die Lasagne in zwei Portionen zu garen, weil die Blätter leicht zusammenkleben.
4. Jedes Lasagneblatt mit Öl bestreichen. Mit ein bis zwei Scheiben Meersalzschinken und einer halben Chicorée-Staude belegen. Die Lasagneblätter mitsamt der Füllung aufrollen und mit der Öffnung nach unten in eine eingeölte feuerfeste Form legen.
5. Die Lasagnerollen mit dem Ziegenkäse belegen, mit Pfeffer würzen und die gehackten Walnüsse darüber streuen.
6. Den geriebenen Pecorino oder Parmesan mit zwei Eigelb, der Schlagsahne sowie Salz und Pfeffer würzen. Auch etwas Chili passt noch gut dazu.
7. Die gut verrührte Mischung gleichmäßig über die Lasagnerollen verteilen. Vom Rand der Form her ein wenig Kochwasser oder Weißwein angießen. Letzteres kann auch während des Garens im Ofen nochmals erforderlich sein, denn die Lasagne darf nicht trocken werden.
8. Die Lasagne im vorgeheizten Backofen bei 180 bis 200 Grad etwa 30 Minuten backen. Das Gericht ist fertig, wenn die Käsedecke leicht gebräunt ist.

TIPP: Saucenfans reichen noch eine leichte Käsesauce dazu.