Die Klasse macht's ...

Von bester Qualität und möglichst aus der Region – diesen Anspruch stellen wir an das Fleisch, das wir veredeln und verarbeiten. Wir wollen ein erstklassiges, hochwertiges Nahrungsmittel bieten und arbeiten daher nur mit zertifizierten Lieferanten zusammen.

Welche Kriterien es insgesamt beim Wareneinkauf zu beachten gilt und woher genau wir unser Fleisch beziehen - darüber weiß unsere Produktionschefin Ina Maschinsky bestens Bescheid. Stellvertretend für unsere regionalen Betriebe stellen wir überdies zwei der Landwirte vor, von denen wir unsere Schweinehälften beziehen.


Am wichtigsten ist Frische

Seit über 20 Jahren wirft Ina Maschinsky beim ALTMÄRKER ein kritisches Auge aufs Fleisch. Als Chefin der Produktion mit über 100 Mitarbeitern ist sie für den Wareneinkauf verantwortlich. Dabei kommt es ihr in erster Linie auf Frische an, es gibt aber auch noch ein paar andere wichtige Kriterien.

 

Mehr erfahren

Arbeiten im Kreislauf

Landwirt Bernd Cord-Kruse setzt in der Schweinemast auf ein geschlossenes System: Da er seine Mastferkel selbst züchtet, ist er nicht auf Zukauf fremder Tiere angewiesen. Mit gezielten Zuchtmaßnahmen - zum Beispiel der Einkreuzung bestimmter Rassen wie Duroc, Hampshire oder Pietrain - nimmt er Einfluss auf die Fleischqualität.
 

Mehr erfahren

Gutshof mit Tradition

Gut Groß Langerwisch war schon immer landwirtschaftlich geprägt. Schweinemast hat dort eine lange Tradition. Geschäftsführer Friedrich von Möller setzt diese mit großem Engagement fort. Dabei baut er vor allem auf zuverlässige Mitarbeiter mit Fachwissen. Und auf eigenes Futter - die 5.000 Tonnen Getreide, die pro Jahr für die Tiere benötigt werden, vermag der Betrieb selbst zu erzeugen.

Mehr erfahren

Unsere Verantwortung

Herkunft

Transparenz ist ein wesentlicher Teil unserer Qualitätspolitik: Wir verarbeiten und veredeln nur Fleisch, dessen Herkunft sich einwandfrei nachweisen lässt. Bei der Auswahl der Landwirte achten wir auf Kriterien wie Haltung und Fütterung. Die innerbetriebliche Chargenkennzeichnung garantiert die Rückverfolgbarkeit unserer Waren über jeden Produktionsschritt bis zum Vorlieferanten.

Frische

Morgens um 4.30 Uhr treffen die ersten Schweinehälften am Produktionsstandort ein. Wenige Stunden später findest du küchenfertige Produkte an unseren Verkaufstheken. Die Voraussetzungen für Frische und Geschmack: kurze Wege, ordentliches Handwerk - und unser computergesteuertes Kontrollsystem.  Dieses überwacht und erfasst regelmäßig die Messdaten der Kühlaggregate in sämtlichen Filialen, um eventuelle Störungen auszuschließen.

Qualifikation

Unabdingbar in unserer Branche: die Fachkenntnis darüber, was Fleisch als Lebensmittel wertvoll macht. Mit Blick darauf wählen wir die Lieferanten aus, und entsprechend schulen wir auch unsere Mitarbeiter. Ständige Kontrolle aller Abläufe durch Amtsveterinäre und unabhängige Laboratorien sind ebenso wie fachgerechte Verarbeitung und gute Kundenberatung weitere Kriterien für Qualität.

Produktion

Qualitätssicherung beginnt schon beim Einkauf der Rohstoffe. Wir arbeiten nur mit ausgesuchten, zertifizierten Lieferanten zusammen. Fachkräfte sorgen dafür, dass ein gutes Stück Fleisch richtig zerlegt, verarbeitet und veredelt wird. In allen Rezepturen verwenden wir naturbelassene Gewürze und verzichten auf künstliche Aromen und Geschmacksverstärker. Die Räucherkammern betreiben wir mit aromatischem Buchenholz.